PAUSENENGEL

Die Pausen sollten noch friedfertiger und erholsamer sein!“ – Mit diesem Wunsch sind sich die Eltern, Lehrkräfte und Kinder der Ammerschule einig.

Aber wie kann das verwirklicht werden?

Das Pausenengel- Projekt gefiel SchülerInnen und Lehrkräften auf Anhieb und eine rasche Umsetzung wurde beschlossen. Wir freuen uns sehr, dass wir als Schirmherrin die 3. Bürgermeisterin, Frau Flock  gewinnen konnten.

Nachfolgend die wichtigsten Fragen und Antworten zum Projekt:

1. Wer wird Pausenengel?
SchülerInnen aus den 3. und 4.Klassen (je 3 aus jeder Klasse)
 

2. Wie wird man Pausenengel?
Die Pausenengel nehmen an einer speziellen Ausbildung teil (7 Doppelstunden bei Frau Richter plus  Praktikum bei der Klassenlehrerin). Hier lernen sie das Handwerkszeug für ihren Dienst (z.B. in Kommunikation und Wahrnehmung). Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Pausenengel eine Urkunde, stellen sich den Klassen vor und beginnen ihren Dienst.

3. Wie wirken die Pausenengel?
Die Pausenengel
arbeiten immer dann, wenn ihre Partner- Lehrerkraft Aufsicht hat. Sie achten auf die Grünanlagen und Spielgeräte. Bei kleineren Schwierigkeiten helfen sie ihren Mitschülern, größere Probleme melden sie der Aufsicht, die selbstverständlich stets die volle Verantwortung trägt.


4. Was ist sonst noch wichtig?
Das Pausenengelprojekt gibt es seit einigen Jahren an der Ammerschule. Die Erfahrungen sind durchweg positiv. Alle Pausenengel
zeigen ein hohes Engagement und leisten einen wichtigen Dienst für die ganze Schulgemeinschaft. Das finden wir klasse!